Foodporn abseits der Piste in Kaprun

Kaprun eine kleine Gemeinde nahe Zell am See, bekannt für seine Stauseen und das Kitzsteinhorn. Auch kulinarisch hat man hier so einiges zu bieten, viel mehr auch als manche Gastrokritiker zu schmecken vermagen. Nur wenige Kilometer Luftlinie entfernt, vom einst so legendären Gourmettempel von Jörg Wörther, dem Schloss Prielau gelegen.

Zwei so grandios unterschiedliche Locations wollen wir hier nicht unerwähnt lassen.

das Erste – das Paletti

Seit über 20 jahren Pizzeria-Bier-Bar ein einzigartiges Konzept. Reisst man das Dach weg, würde diese Bar eher in ein Surferparadies wie Maui oder sonst wo passen. Surfbretter und Surfplakate zieren die Wände, verkehrte Sektkübel dienen als Lampen und ein Pizza Holzofen mitten im Lokal, heizt es auch so nebenbei . Die Pizzen himmlisch, die besten nördlich von Italien. Dazu Bier vom Fass, coole Musik und lässiges Publikum. Die Besitzer übrigens Wiener, die es als Skilehrer in jungen Jahren hier her verschlug.

https://www.facebook.com/palettikaprun/

das Zweite – Hilberger´s Beisl
Schräg vis-a-vis vom Paletti gelegen. Beim Eingang ein Falstaffaufkleber mit einer Gabel. Na schau, da hat es doch einmal einen Tester in den Ort verschlagen. Eine gediegene Raucherlounge mit Fellen beim Eingang und hinter der Türe eine urige Gaststube. Es fallen einem gleich die leeren Weinflachen von Sassicaia bis Gaja, von … bis … – sind so viele – auf. Die Karte mit Kalbsbeuschel, gebratener Kalbsleber, Schweinsbraten, usw.
Ich kann nur sagen himmlisch. Die Leute von Gault Millau haben vermutlich den Weg, vom nicht weit entfernten Kitzbühel, nicht gefunden oder sind bei einer gesponserten Flasche Schampus versumpert.

Alles in allem! Geniale Beislküche  auf Hauben Niveau, freundliches Personal und moderate Preise machen dieses Lokal zu einem wirklichen Gourmet Hot Spot im Pinzgau.

www.hilberger.at